Unser Geschirr schont die Umwelt

Rund 21.000 Mahlzeiten gehen in unseren Mitarbeiterrestaurants täglich über den Tresen. Um Ressourcen zu schonen, setzen wir in erster Linie auf Mehrweggeschirr. Nach dem Essen spülen wir es in unseren zum größten Teil effizienten Spülmaschinen mit wenig Wasserverbrauch. Diese werden von uns mit Reinigungsmitteln gefüttert, die ein Umwelt-Zertifikat besitzen. Auch unser DB-eigener Cateringservice, der bei Veranstaltungen und Meetings die kulinarische Ausstattung übernimmt, setzt vorwiegend auf Mehrweggeschirr. 

Allerdings sind viele unserer Mitarbeiter im Dienst häufig unterwegs und möchten ihre Speisen mitnehmen. Hierfür eignet sich nur Einweg-Geschirr. Um dennoch umweltschonend zu arbeiten, suchen wir nach den bestmöglichen Lösungen, die es auf dem Markt gibt. So setzen wir unter anderem auf Geschirr aus Reststoffen der industriellen Produktion, wie zum Beispiel Zuckerrohrfasern, pflanzlicher Stärke oder Zellulose.