Unsere Lagergebäude sparen Energie

Mit Eco Warehouse hat DB Schenker ein integriertes Konzept entwickelt, mit dem Lagergebäude energieeffizient betrieben und die CO2-Emissionen stark reduziert werden können. Dabei beruhen die Prinzipien für die Konstruktion neuer Lagergebäude auf globalen Standards für nachhaltiges Bauen.

Moderne Techniken für mehr Umweltschutz

Darunter fallen Techniken zur Wärmeisolierung, der Einsatz schnell erneuerbarer, lokal verfügbarer Ressourcen sowie die Installation von Geothermie, modernen Leuchtsystemen, Solarenergie- und Regenwassernutzungstechniken. Um den Umweltschutz noch weiter zu verbessern, überwacht und sammeln unsere Mitarbeiter bei DB Schenker die Umweltdaten in einem eigens entwickelten Online-Tool.

Grüne Logistikhallen weltweit 

In Bologna wurde beispielsweise ein neues Terminal mit 11.000 Quadratmetern errichtet. Es ist mit LED-Beleuchtung, modernster Isolationstechnik und einer Regenwasserrecyclinganlage ausgestattet. In Auckland in Neuseeland haben wir ein neues Kontrakt-Logistiklager mit modernster Umwelttechnik mit einer Lagerfläche von 7.000 Quadratmetern und 10.000 Palettenstellplätzen errichtet. Das temperaturgesteuerte neue Eco Warehouse in Dubai ist 33.000 Quadratmeter groß und wird von mehr als 6.800 Sonnenkollektoren mit Grünstrom versorgt. 

Das neue 8.000 Quadratmeter große Eco Warehouse in Cork und das Warehouse in Dublin, Irland, verfügen über bewegungsgesteuerte LED-Beleuchtung sowie Ladestationen für die Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter und nutzen Strom aus erneuerbaren Energien. Das Eco Warehouse in Dublin zum Beispiel verfügt über solarbetriebene Beleuchtung für die Fußgänger auf dem Gelände.

Weitere Eco Warehouses betreibt DB Schenker unter anderem in Bournemouth, Doncaster und Hayes in Großbritannien sowie in Frankreich und in Österreich in St. Pölten, Klagenfurt und Linz. In Schweden wurden 24 Standorte mit neuen Eco Warehouses ausgestattet. Auch in Singapur sorgen zwei Eco Warehouses für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik.