Mit Ökostrom ans Reiseziel

Bahnfahren ist Klimaschutz. Seit Anfang 2018 reisen unsere Kunden im Fernverkehr noch umweltfreundlicher in den ICE-, IC- und EC-Zügen innerhalb Deutschlands mit 100 Prozent Ökostrom. Damit ist die DB schon heute der größte Ökostromanwender in Deutschland. Das ist grün. Und zukunftsweisend.

Durch die Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen im Fernverkehr stieg allein im Jahr 2018 der Ökostromanteil bei der DB um 13 Prozentpunkte, ganz genau von 44 Prozent auf 57 Prozent. Unser großes Ziel ist, ab 2050 komplett klimaneutral zu sein. Bis 2030 wollen wir den DB Bahnstrommix auf 80 Prozent umstellen. Bis 2038 sollen es sogar 100 Prozent sein. Ein wichtiger Meilenstein: Bis zum Jahr 2030 wollen wir den spezifischen Ausstoß an Treibhausgasen um mehr als die Hälfte reduzieren. 

57 %
2018
100 %
2038
Anteil an Ökostrom im Bahnstrommix

Auch im Nahverkehr sind unsere Fahrgäste umweltfreundlicher unterwegs. Bei der S-Bahn Hamburg fahren alle Züge komplett mit erneuerbarer Energie. Aber nicht nur unsere Züge werden auf Ökostrom umgestellt. Seit 1. Januar 2019 betreiben wir die 15 größten Bahnhöfe Deutschlands vollständig mit Ökostrom. Über vier Millionen Reisende und Besucher nutzen täglich diese Verkehrsstationen.

Mehr Ökostrom und weniger CO2 – darauf zielt auch das Angebot „DBeco plus“ von DB Cargo. Logistikkunden bieten wir die Möglichkeit, ihre Güter auf der Schiene ebenfalls mit 100 Prozent Ökostrom transportieren zu lassen. Die dafür benötigten Ökostrommengen speisen wir in unser Netz ein.