© DB AG / Faruk Hosseini

Ressourcenschutz

Nichts ist unendlich – erst recht nicht unsere Ressourcen. Für uns als Deutsche Bahn bedeutet das nicht zuletzt, dass wir Rohstoffe möglichst behutsam einsetzen und so viel wie möglich erneut verwenden. Nur so können wir nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten mit einer intakten Umwelt hinterlassen.

Unser maßgeblicher Beitrag zum Ressourcenschutz ist die Stärkung der Kreislaufwirtschaft. Bei der Deutschen Bahn setzen wir darum auf das Recycling von Materialien und die Verlängerung der Lebensdauer unserer Produkte. Bei uns schon heute Realität: Eine Recyclingquote von über 95 Prozent.

95 %
Recyclingquote

Um wertvolle Ressourcen zu schonen, setzen wir auf verschiedene wirkungsvolle Maßnahmen.

Recyclingmaterial in der Infrastruktur

Wann immer es geht, bereiten wir benutztes Material wieder auf und verwenden es erneut. Das gilt beispielsweise für Betonschwellen, Schotter und Pflastersteine am Bahnsteig.

Recycling gehört bei uns zum Alltag, so zum Beispiel bei der Wiederaufbereitung von Betonschwellen.

Längere Lebensdauer unserer Flotte 

Durch Redesign und technologische Überarbeitung unserer Züge halten wir unsere Flotte länger fit. Außerdem nutzen wir mit dem 3D-Druck eine innovative Technologie und können damit gezielt Ersatz- und nicht lieferbare Teile für den Zugbetrieb bereitstellen.

Recycling im Büroalltag 

Um Papier zu sparen, arbeiten wir als Deutsche Bahn digital – wo immer es geht. Lässt sich das nicht vermeiden, drucken wir auf Recyclingpapier.

Um Rohstoffe zu schonen, gehen wir aber noch weiter. 

Mehrweg statt Einweg

In unseren Mitarbeitendenrestaurants arbeiten wir gezielt mit Mehrweggeschirr. Darüber hinaus bieten wir unseren Kund:innen mit dem DB Mehrwegbecher eine Alternative zu Einwegbechern.

Nachhaltige Produkte

Auch in Zukunft schaffen wir für unsere Kund:innen sowie für unsere Mitarbeitenden immer wieder neue nachhaltige Angebote. Schon heute können Fernreisende in unseren Bordbistros FairTrade-Produkte wie Kaffee oder Tee genießen. Durch den Einsatz der neuen Halbliter-Mehrwegflasche des Start-ups share reduzieren wir den Plastikabfall in unseren Zügen um rund 38 Tonnen jährlich im Vergleich zu herkömmlichen Mehrwegflaschen. Und viele Lebensmittel der Bordgastronomie, die noch verzehrbar sind, aber nicht mehr verkauft werden, entsorgen wir nicht, sondern spenden sie der Tafel. 

Mikroplastikfreie Produkte

In den Zügen des Regional- und Fernverkehrs waschen sich unsere Kund:innen ausschließlich mit mikroplastikfreier Seife die Hände. Das schont unsere Gewässer, die anderenfalls durch die feinen Partikel verunreinigt würden.

Poetry-Slammerin Paulina Behrendt über Ressourcenschonung und die Deutsche Bahn.