Blick aus einem Führerstand auf die Schnellfahrstrecke Halle/Leipzig und Erfurt. | © DB AG / Volker Emersleben

Bestellung von Verkehrsdaten

Akustisch aufbereitete Verkehrsdaten eignen sich zur Berechnung von Schallemissionen und -immissionen an Schienenwegen sowie zur Erstellung von schalltechnischen Gutachten. Als Deutsche Bahn stellen wir aktuelle und für 2030 prognostizierte Fahrplandaten kostenpflichtig zur Verfügung.

Die Daten enthalten folgende Informationen:

  • Zug- und Traktionsart
  • Anzahl der Züge Tag (6-22 Uhr) und Nacht (22-6 Uhr)
  • Höchstgeschwindigkeit der Zugarten
  • Streckenhöchstgeschwindigkeit laut VzG
  • Fahrzeugkategorien
  • Besonders überwachtes Gleis (BüG)

Zur Bestellung der Daten wird zunächst das "Formular zur Bestellung von Verkehrsdaten" (siehe weiterführende Infos) ausgefüllt. Zusammen mit der Geo-Datei, die den räumlichen Betrachtungsbereich des Projektes beschreibt, wird das Dokument anschließend an verkehrsdatenmanagement@deutschebahn.com gesendet.

Hinweis:

  • Wir geben ausschließlich akustisch aufbereitete Verkehrsdaten heraus. Ansprechpartner für Zugzahlen ohne Akustikbezug ist DB Netz.

 

Webkarte zur Bereichsbildung

 

 

Anleitung zur Arbeit mit der Webkarte

Mit der Webkarte kann der Betrachtungsbereich mit einem Polygon markiert und als Geo-Datei heruntergeladen werden.

Dabei wie folgt vorgehen:

  1. Betrachtungsbereich finden, z.B. über die Adress-Suche
  2. Polygon zur Bereichsbildung zeichnen – bitte nur den Bereich markieren, der tatsächlich benötigt wird
  3. Geo-Datei über den Button "Polygon herunterladen" unterhalb der Karte als geojson-Datei speichern
  4. Wenn noch nicht geschehen: "Formular zur Bestellung von Verkehrsdaten" (siehe weiterführende Infos) herunterladen und ausfüllen
  5. Auftrag mit Formular und Geo-Datei an diese E-Mail-Adresse senden

Weiterführende Infos