The Chairman of the Deutsche Bahn Management Board, Dr. Richard Lutz, at the Umweltforum.
News
09.09.2021

DB veranstaltet Umweltforum zu nachhaltiger Mobilität

Das Umweltforum der Deutschen Bahn hat sich in den vergangenen Jahren als zentrale Plattform für nachhaltige Mobilität fest etabliert. Auch in diesem Jahr laden wir wieder Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft nach Berlin ein, um über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Mobilitätssektor zu diskutieren.

Wie muss Mobilität in Zeiten des Klimawandels gestaltet sein? Was sind die wesentlichen Innovationstreiber, wie können konkrete Lösungen nachhaltiger Mobilität aussehen? Über solche und andere Fragen wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen auf dem Podium sprechen.

Gäste aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft

Das Umweltforum findet in diesem Jahr für geladene Gäste am 7. Oktober in Berlin statt. Als externe Gäste auf dem Podium haben zugesagt: Bundesumweltministerin Svenja Schulze, der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer, MdL, der Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages, Cem Özdemir, MdB, und die FDP-Politikerin Ria Schröder.

Zudem werden erwartet: Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Ola Källenius, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr, E.ON-Aufsichtsratsmitglied Dr. Rolf Martin Schmitz, der Präsident des Deutschen Naturschutzrings, Prof. Dr. Kai Niebert, NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger, die Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen, Prof. Dr. Karen Pittel, der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Prof. Dr. Johan Rockström, und die Fridays for Future-Aktivistin Pauline Brünger. 

Wir als Deutsche Bahn sind auf dem Podium mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Lutz, Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla, dem Leiter Nachhaltigkeit, Andreas Gehlhaar, und dem Leiter Public Affairs Nachhaltigkeit, Max-Christian Lange, vertreten.