News
13.10.2020

Deutsche Bahn baut Schallschutzwand in Obernbreit

Um die Anwohner an Bahnstrecken zu entlasten, wollen wir als Deutsche Bahn den Schienenverkehrslärm weiter reduzieren. Darum bauen wir an der Bahnlinie Würzburg – Ansbach in Obernbreit jetzt eine 890 Meter lange Schallschutzwand. Die ersten Vorarbeiten starten Mitte Oktober – richtig los geht es im November. 

Die Wand beginnt im Westen kurz vor dem Abzweig „Winterseitenweg“ und endet am östlichen Ortsende hinter den letzten Häusern der „Fichtenstraße“. Sie wird eine Höhe von 2,5 Metern haben und aus hochschallabsorbierenden Leichtmetallelementen bestehen. Von der neuen Schallschutzwand profitieren neben den Anwohnern entlang der Bahnstrecke auch die Anwohner der weiter entfernt liegenden Häuser und Wohnungen.

Passive Maßnahmen an Gebäuden geplant

Bei den Bauarbeiten werden moderne, lärmgedämpfte Geräte eingesetzt. Zusätzlich zum Bau der Schallschutzwand sind passive Lärmsanierungsmaßnahmen an Gebäuden entlang der Bahnstrecke geplant.

Bis Dezember 2021 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Gesamtinvestition beträgt rund drei Millionen Euro und wird aus Mitteln des Lärmsanierungsprogramms des Bundes finanziert.