Unser Ökokonto füllt sich

Das Ökokonto ist quasi unser Sparbuch für die Natur. Darauf zahlen wir ein, indem wir freiwillige Maßnahmen im Naturschutz vorsorglich durchführen. Wir sparen damit ein Guthaben an. Denn künftige Eingriffe in die Natur, wie zum Beispiel Baumaßnahmen, müssen an anderer Stelle ausgeglichen werden. So bleiben wir mit den Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die Umwelt stets im grünen Bereich.

Die DB Fahrzeuginstandhaltung hat zum Beispiel mit einer ihrer Aktionen auf unser Ökokonto eingezahlt: Auf einer 10.000 Quadratmeter großen Fläche in Tullnau haben wir Büsche und Gehölze entfernt und einen Sandmagerrasen angelegt – ein besonders selten gewordener Lebensraum für gefährdete Pflanzen und Tiere wie den Sand-Tragant, die Zauneidechse oder die Schlingnatter.