Natur pur mit Heckrind und Vogelgesang

Auf einem ehemaligen Militärgelände fast mannshohe Heckrinder und seltene Wildpferde beim Grasen beobachten? Kein Problem. Die Tiere sind auf dem Gelände als Landschaftspfleger im Einsatz und sorgen für eine nachhaltige Beweidung der Grünflächen.

Der Erlebnispfad "Nationales Naturerbe Aschaffenburg" führt auf etwa drei Kilometern Länge um die „wilde“, sprich naturbelassene, Weide der Tiere herum. Mit der Zeit haben sich hier außerdem zahlreiche weitere seltene Tier- und Pflanzenarten angesiedelt. 

Auf dem Naturerlebnispfad beschreiben Informationstafeln Flora und Fauna und geben Auskunft über die Entwicklung vom Militärgebiet zum „Nationalen Naturerbe“. Mit Smartphone ausgestattet, können Besucher über QR-Codes sogar Stimmen der hier lebenden Vögel hören. Neben Insektenführungen werden auch Mitmachaktionen zur Biotopgestaltung angeboten und laden vor allem die Kleinen zum spielerischen Kennenlernen der Umgebung ein.