Mehr Sicherheit mit Solar-Kameras

DB Kommunikationstechnik hat die erste solarbetriebene, standortunabhängige Videoanlage entwickelt. Durch ihre autonome Stromversorgung über eine Solaranlage kann sie auch an Stellen eingesetzt werden, an denen die Stromversorgung nur schwer möglich ist. Deshalb hilft die Anlage ideal, um beim Abstellen unserer Züge gegen Vandalismus und Sabotage vorzubeugen. 

Bis zu vier Kameras hat die Anlage, die auf einem rund sieben Meter hohen schwenkbaren Mast befestigt sind. Unsere ersten autarken mobilen Basisstationen haben wir bereits in Hamm (Westfalen) und Mukran auf Rügen aufgestellt. Hier überwachen wir besonders schwer einsehbare Bahnanlagen. Die Bilder empfangen wir in unserer Dienststelle in Chemnitz. Schlechte Nachrichten für Sprayer: Weitere Standorte sind in Planung.