Neue Lebensräume für die Kreuzkröte

Die recht kleine Kreuzkröte bewegt sich eher wie eine Maus, was sie ihren auffällig kurzen Hinterbeinen zu verdanken hat. Statt zu springen, läuft sie lieber, vor allem in sandigen Fluss- und Bachauen. Leider ist ihr Lebensraum bedroht und die Kreuzkröte daher eine streng geschützte Art.

Als wir in Opladen eine Gütergleisstrecke verlegt haben, wurden deshalb neue Lebensräume für die dort ansässige Population der Kreuzkröten von uns geschaffen. Auf einer vier Hektar großen Fläche legten wir unter anderem Sand- und Steinhaufen sowie Laichgewässer an. Auch Wurzelstubben und Steinriegel dienen als neue Rückzugsräume und Winterquartiere für die geschützten Tiere. Damit die Kröten nicht auf die Baustelle zurückgelangen können, haben wir spezielle Amphibienschutzzäune um das Areal errichtet.