Wir sorgen für gutes Klima in unseren Zügen

Wir sorgen für gutes Klima in unseren Zügen. Dafür testen wir in unseren Zügen neue Klimaanlagen. Diese kühlen und heizen mit natürlichen Kältemitteln. Damit ersetzen wir herkömmliche synthetische Kältemittel und schonen die Umwelt.

Die ersten, von der Firma Kiepe Electric (ein Unternehmen der Knorr-Bremse Gruppe) gebauten, Klimaanlagen testen wir gerade bei DB Regio Baden-Württemberg. Im Januar 2020 ist der erste Doppelstockwagen bei der Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH gestartet. Ab Sommer 2020 ist er auch bei der Südostbayernbahn unterwegs. Ein weiteres Testfahrzeug geht im Frühjahr 2021 auf die Strecke.

Wir testen die neuen Anlagen zunächst für ein Jahr. Gleichzeitig sind wir mit der Industrie im Austausch dazu, wie die Klimaanlage der Zukunft aussehen kann. Dafür liefern unsere Prototypen erste Basisdaten.

Die neuen Kältemittel bringen dabei nicht nur frische Luft. Sie reduzieren den Energieverbrauch und den Einsatz synthetischer Kältemittel. Die neu eingesetzten Kältemittel sind klimaschonender als herkömmliche Kältemittel. Weiterer Vorteil der neuen Klimaanlage: Sie kühlt nicht nur im Sommer, sondern dient dank einer integrierten Wärmepumpe als Heizung im Winter. Das spart Energie und ist klimaschonend.

Umweltfreundliche Klimaanlagen setzen wir übrigens auch schon seit rund 20 Jahren in unserem ICE 3 ein. So punkten wir in Sachen Energiebilanz und Umweltschutz.