Sauber heizen bei der Bahn

Wir verheizen nicht unsere Zukunft, sondern setzen auf saubere Energie. Im Instandhaltungswerk München-Pasing zum Beispiel spart die DB Regio durch den Einsatz von Geothermie und energieeffizienten Anlagen eine große Menge CO2 ein.

Verbreiteter sind Blockheizkraftwerke bei der DB. Sie produzieren gleichzeitig Strom und Wärme. Solche umweltfreundlichen Anlagen sind derzeit unter anderem in den Bahnhöfen Baden-Baden, Dessau und Friedrichshafen installiert.

Im bayrischen Mühldorf heizen wir ein Werk der DB RegioNetze mit Holzhackschnitzeln. Und diese gewinnen wir, wenn wir rechts und links unserer Strecken die Vegetation zurückschneiden. Darüber hinaus stellen wir weitere Werke auf umweltschonende Fernwärme um, wie bereits das Werk Berlin-Rummelsburg.