Wir helfen Fischen beim Treppensteigen

Ein Großteil der Flüsse in Deutschland ist ausgebaut und begradigt, was die Gemeinschaften aus Fischen, Pflanzen und Kleintieren in vielen Fließgewässern deutlich verändert hat.

Mit der Renaturierung von begradigten Flussläufen versuchen wir, das ursprüngliche Flussbett und -ufer wiederherzustellen. Für uns sind dies mehr als bloße Ersatzmaßnahmen. So haben wir im Zuge des Ausbaus der Rheintalbahn in Baden-Württemberg die Flüsse Elz, Kinzig und Dreisam aufgewertet. Selten gewordene Fischarten wie zum Beispiel der atlantische Lachs, Döbel, Schneider und Hasel finden nun wieder artgerechte Lebensräume.

Dafür bauen wir Sohlschwellen, das sind quer zur Strömungsrichtung verlaufende Steinaufschüttungen, Pfahlreihen oder Betonschwellen zurück. Wir gestalten Wasserkraftanlagen fischgerecht und bauen Fischtreppen. So ermöglichen wir es den Fischen in ihre angestammten, flussaufwärts gelegenen Laichgebiete zurückzukehren. Und wenn wir Deiche zurückverlegen, schaffen wir neben neuen Lebensräumen auch Überflutungsgebiete für Hochwasser.