Mit dem Akku der Hecke an den Kragen

Wenn die Worte Motorsäge oder Laubblasgerät ausgesprochen werden, denken die meisten Menschen erst einmal an eines: Lärm. Der zweite Gedanke lautet meist: Abgase. Für uns gilt das aber nicht. Denn wir setzen für die Grünpflege unserer Gleis- und Bahnhofsanlagen immer mehr Akkugeräte ein. 

Was bedeutet das? Die elektrisch betriebenen Motorsägen, Heckenscheren und Laubblasgeräte sind nicht nur viel leichter als die herkömmlichen Geräte mit Benzinmotor, sie sind auch deutlich leiser. 

Ganz besonders nachts können wir die Lärmbelastung für Anwohner und Mitarbeiter so stark reduzieren, denn an manchen Strecken können wir die Landschaftspflege wegen hoher Zugdichte nur in den Abendstunden durchführen. Aber unsere Akkugeräte mindern nicht nur den Lärm, sondern schützen auch noch das Klima, da sie komplett mit Ökostrom aufgeladen werden. So bewahren wir die Atmosphäre vor Emissionen und die Nachtruhe der Anwohner.