CO2-frei – Sind wir noch zu retten?

Dürren, Hitze, immer öfter schwere Unwetter – wir alle spüren den Klimawandel hautnah. Wir wissen auch, was dagegen zu tun ist. Unsere Kinder gehen dafür sogar auf die Straße. 

Im Moment ist der grüne Fußabdruck der Menschheit so groß, dass wir 1,7 Erden benötigen würden, um unseren Ressourcenverbrauch zu decken. Wir fahren sehr viel Auto, heizen immer noch mit Öl und verschwenden Energie. Schon nach sieben Monaten haben wir alle zusammen mehr Kohlenstoff in Umlauf gebracht, als Wälder und Ozeane in einem Jahr aufnehmen können. Für mehr als die Hälfte davon ist allein das Verbrennen von fossilen Energieträgern verantwortlich.

Als Land haben wir uns schon per internationalem Klimaschutz-Abkommen dazu verpflichtet umzusteuern. Aber was heißt so ein Klimavertrag für uns persönlich? Er verlangt von uns echte Veränderungen auch im Alltag. Energiesparende Fernseher oder Lampen sind ein guter Anfang, denn nicht verbrauchte Energie ist immer noch die allerbeste Möglichkeit für Klimaschutz. Noch mehr Effekt hat die Nutzung von Ökostrom.

Verkehrsmittelvergleich: Treibhausgas-Emissionen in Gramm pro Person und Kilometer in Deutschland

Aber den größten Anteil am Verbrauch fossiler Energie hat in Deutschland inzwischen der Verkehr. Allein für unsere Mobilität jagen wir mehr Treibhausgase in die Luft als die Industrie. Denn nicht nur wir fahren, auch all unsere Pakete, Einkäufe und Lieferungen.

100 Prozent
CO2-frei: Unser Ziel bis 2050

Jeden Tag wird es schwieriger, die Klimaziele noch zu erreichen. Deshalb müssen wir alle konsequenter handeln und den Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren. Jetzt.

„Warum? Darum!“ sagt Poetry Slammer Ken Yamamoto. Unsere gemeinsame Danksagung an die Natur und unsere Mitarbeiter, die die Deutsche Bahn durch vielfältige grüne Maßnahmen emissionsfrei machen.

100 Prozent
Ökostrom im DB Fernverkehr und in 15 Bahnhöfen.

Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung bewusst und handeln danach – zum Beispiel mit 100 Prozent Ökostrom im Fernverkehr und an unseren 15 größten Bahnhöfen. Warum Wasserkraft dafür ganz besonders wichtig ist und was wir sonst noch so tun auf dem Weg zur CO2-freien Bahn gibt es unter "Ähnliche Artikel" zu lesen.